Horridoh!

Das Waldeck Freakquenz Festival ist ein kleines, entspanntes, familiäres Festival im Hunsrück.

Für jeden ist was dabei – auf der Hauptbühne lassen wir es abends krachen, nachmittags sind überwiegend leisere Töne über das Gelände verteilt, zum Beispiel Liedermacher in den Hütten, die rund um den Platz im Wald verstreut sind.

Weil wir ein Herz für (Retro-)Gamer haben, gibt es bei uns im Café Konsole jede Menge alte Spielekonsolen, einen Tetris-Wettbewerb auf großer Leinwand (mit Pokalen!) und artverwandtes, verrücktes Zeug, zum Beispiel Riesencontroller oder Flappy Bird mit Anfassen.

Und auch sonst gibt es jede Menge spannende Sachen zu entdecken. Im Zauberwald könnt ihr Sourround-Klangkunst/Musik/Hörspiele genießen und ne Runde chillen, unser Mächenonkel hat jede Menge spannde Geschichten auf Lager und besichtigt mit euch die alte Burgruine. Workshops gibt es jedes Jahr andere zu entdecken. Abends machen wir Lichtgraffitti und irgendwo materialisiert sich immer noch eine hübsche neue Spielerei, wie zum Beispiel der Sandkasten mit 3D-Scanner. Mal sehen, was dieses Jahr alles passiert 🙂

Die Waldeck allein ist eh Programm für sich – wer Interesse hat, mehr über diesen geschichtsträchtigen Ort zu erfahren, hat jetzt die perfekte Gelegenheit. Oder ihr geht einfach mal raus in den urwüchsigen Wald, an den idyllischen Bach oder zur wildromantischen Burgruine mittendrin.

Schaut doch mal vorbei. Wir freuen uns auf euch!

Euer Waldeck Freakquenz Orgateam und dem seine Freunde